Browsed by
Author: Gast

Revamp of the EU’s rules on vertical agreements: It’s about the (digital) economy, stupid!

Revamp of the EU’s rules on vertical agreements: It’s about the (digital) economy, stupid!

Just before the summer break, the European Commission (“Commission”) continues to tick off its To-Do-List, adding an important checkmark in its efforts to modernise the current set of rules in various areas of competition law. On 9 July 2021 it published its draft reform of the Vertical Block Exemption Regulation (“Draft VBER”), including revised Guidelines on Vertical Restraints (“Draft Vertical Guidelines”). Kaan Gürer has taken a closer look. What is this all about? The VBER sets out the conditions under…

Read More Read More

Update: The Dispute over Track Access Charges in Germany

Update: The Dispute over Track Access Charges in Germany

Various private railway undertakings and their public clients are in dispute with Deutsche Bahn over the reimbursement of charges for access to railway tracks and stations. Lawyer Eckhard Bremer already reported on this dispute in this blog in November 2020. Bremer is one of the plaintiffs’ representatives. The legal issue at the heart of the dispute concerns the relationship between cartel damages law and the public law regulatory regime for the rail sector. After several rulings of the German Bundesgerichtshof, the Federal Supreme Court,…

Read More Read More

The politization of antitrust

The politization of antitrust

Antitrust has arguably become increasingly political in recent years. Tobias Pukropski provides an overview of the main developments at EU-level and in Germany, and of their practical implications. A tale of hipsters, fairness, sustainability, and Germans in Chinese trains. Once upon a time… …antitrust enforcement was untouched by political considerations. All that mattered was the rule of law, applied without regard to political or policy considerations or to external circumstance. Really? Sounds like a fairy-tale. Well, that probably is a…

Read More Read More

Market power = relative (also in Switzerland)

Market power = relative (also in Switzerland)

Switzerland has – after a long struggle – adopted a new regulation that now also covers relative market power in competition law. It is to come into force in 2022. Patrick Krauskopf and Dominic Schopf explain the new rule and its background. Bern, a City of Relativity  Bern, Kramgasse 49 in 1905: Albert Einstein is about to make a fundamental contribution to basic research in physics. He recognises that space and time are relative to each other and do not represent…

Read More Read More

The Austrian Competition Law Amendment 2021: A Preview

The Austrian Competition Law Amendment 2021: A Preview

A mere few weeks ago, Austrians still asked Rupprecht Podszun for his view on the German competition law amendment of 2021 to give them a taste of things to come in Austria. Now, Austrians can contribute their own draft for a competition law amendment 2021. Viktoria H.S.E. Robertson discusses the highlights of the proposed amendment, including ECN+, digitalisation, sustainability and merger control. KaWeRÄG 2021  On 23 April 2021 – an unsuspecting Friday afternoon which led to a busy weekend – the long-awaited Cartel and Competition Law…

Read More Read More

One Ring to Rule them All?

One Ring to Rule them All?

Georg Schmittmann on the Commission’s guidance on the application of the referral mechanism set out in Art. 22 of the European Merger Control Regulation In the epic fantasy novel „Lord of the Rings“, the evil Lord Sauron secretly forged the “One Ring”. His intentions were pretty clear. He wanted an all-powerful magic ring. “One Ring to Rule them all, One Ring to find them”, J. R. R. Tolkien wrote. Not to compare the European Commission with the evil Lord Sauron,…

Read More Read More

CONFERENCE DEBRIEFING (24): Sachverständigenanhörung zum Projekt „Deutsch-französisches Wirtschaftsgesetzbuch“

CONFERENCE DEBRIEFING (24): Sachverständigenanhörung zum Projekt „Deutsch-französisches Wirtschaftsgesetzbuch“

Braucht es ein gemeinsames deutsch-französisches Wirtschaftsgesetzbuch? Die Deutsch-Französische Parlamentarische Versammlung ist zumindest dieser Meinung. Die Arbeitsgruppe „Harmonisierung des deutschen und des französischen Wirtschafts- und Insolvenzrechts“ soll daher Vorschläge für eine deutsch-französische Harmonisierung des Wirtschafts- und Insolvenzrechts erarbeiten. In der zweiten Sachverständigenanhörung am 19. März 2021 ging es auch um Vorschläge einer Vereinheitlichung des Kartellrechts. Anna‑Jacqueline Limprecht und Patrick Hauser berichten. Ein neues Gesetzesvorhaben? Den meisten steht vermutlich der Schweiß auf der Stirn, wenn sie an das endlose Gesetzgebungsverfahren zur 10. GWB-Novelle (siehe nur hier, hier und hier) denken. Aber wie heißt…

Read More Read More

LG Dortmund: Örtliche Zuständigkeit im Kartellschadensersatzprozess

LG Dortmund: Örtliche Zuständigkeit im Kartellschadensersatzprozess

Das LG Dortmund hat in letzter Zeit mehrfach für Aufsehen im Kartellrecht gesorgt, zuletzt zur Schadensschätzung (wir berichteten). In einem nun veröffentlichten Hinweisbeschluss äußert sich das Gericht zur örtlichen Zuständigkeit im Kartellschadensersatzprozess. Katharina Lugani hat den Beschluss unter die Lupe genommen. 1. Einleitung Der vorliegende Hinweisbeschluss des LG Dortmund vom 10.2.21 (8 O 15/18 Kart) beschäftigt sich mit der örtlichen Zuständigkeit für die Klage einer Zessionarin, die offenbar abgetretene Schadensersatzansprüche von 30 Zedentinnen wegen kartellrechtswidrigen Verhaltens geltend macht. Die Entscheidung bietet interessante…

Read More Read More

Ermittlungsbefugnisse im Kartellbußgeldverfahren 4.0

Ermittlungsbefugnisse im Kartellbußgeldverfahren 4.0

Bei der GWB-Reform standen in der öffentlichen Diskussion die digitalen Themen ganz im Vordergrund. Anlass der Änderungen war aber die ECN+-Richtlinie, in der es vor allem ums Verfahrensrecht geht. Thomas Wostry hat sich die neugefassten Vorschriften zu den Ermittlungsbefugnissen der Kartellbehörden kritisch angesehen. Während die Bundesregierung der 19. Legislaturperiode weiterhin über Ob und Wie eines Verbandssanktionengesetzes berät, schreitet sie bei der Reform des Kartellbußgeldverfahrens aufgrund europäischer Verpflichtungen zügig voran und zieht das Netz der Ermittlungsbefugnisse merklich zusammen. Wenn man dem…

Read More Read More

Kartellrechtskontrolle auf Abwegen? Die Facebook-Entscheidung des BGH

Kartellrechtskontrolle auf Abwegen? Die Facebook-Entscheidung des BGH

Das Facebook-Verfahren des Bundeskartellamts beschäftigt weiter die Gerichte – aktuell bereitet das OLG Düsseldorf die Verhandlung in der Hauptsache vor, der BGH prüft indes die Beschwerde des Bundeskartellamts gegen den Hängebeschluss des OLG im zweiten Eilverfahren. Johannes Kruse und Felix Beckmann blicken derweil auf eine verfahrensrechtliche Frage. Was kümmert uns der Weg? Der Zweck, mag er auch noch so wünschenswert erscheinen, heiligt nicht die Mittel. Ein „gerechtes“ Ergebnis, das nicht in einem (äußerlich erkennbar) gerechten Verfahren zustande kommt, kann kein…

Read More Read More